Aktuelles

Unternehmen online

Rückruf-Service

daten
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Wir rufen sie gern zurück.

Aufwandsspenden

05. Oktober 2016


Die Grundsätze zur Aufwandsspende wurden durch das Bundesfinanzministerium angepasst. Die Änderungen beziehen sich auf die Bedingung, dass ein Verzicht auf den Aufwandsersatz zeitnah zu erfolgen hat. Es galt als zeitnah, wenn der Verzicht bei einmaligen Ansprüchen innerhalb von drei Monaten erklärt wurde. Für regelmäßige Tätigkeiten war der  Verzicht alle drei Monate zu erklären.

Bei einer regelmäßigen Tätigkeit reicht es nunmehr aus, wenn der Verzicht innerhalb eines  Jahres nach Fälligkeit des Anspruches erklärt wird. Regelmäßige ist eine Tätigkeit, die monatlich ausgeführt wird.

Der Vereinsvorstand sollte bei der Ausstellung von (Aufwands-) Spendenbescheinigungen äußerst gewissenhaft vorgehen.

Quelle: BMF v. 24.08.2016 Az: IV C 4 – S 2223/07/0010

zurück zu: Aktuelle Steuermeldungen der Steuerkanzlei Dr. Zönnchen Annaberg